Publications

Mithilfe seiner Publikationen möchte das Forum Biodiversität das aktuelle Wissen aus der Biodiversitätsforschung der Öffentlichkeit, der Praxis und der Politik zugänglich machen.


Die Zeitschrift HOTSPOT und der elektronische Newsletter Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS erscheinen halbjährlich bzw. monatlich.

Hotspot 33

HOTSPOT – die Zeitschrift des Forum Biodiversität Schweiz

Jede Ausgabe der Fachzeitschrift HOTSPOT ist einem aktuellen Brennpunktthema gewidmet, zu dem Forschende und Fachleute aus Verwaltung und Praxis unterschiedliche Aspekte beleuchten.
(M. Bolliger)

Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS

Der elektronische Newsletter Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS liefert jeden Monat Aktuelles aus der Biodiversitätsforschung.
Um Ihre Studie im IBS zu publizieren oder um vergangene Newsletters oder Beiträge zu suchen, gehen Sie auf der Seite Informationsdienst Biodiversität Schweiz IBS (Forum Biodiversität >Publikationen >Informationsdienst Biodiversität Schweiz).

Die letzten Drei Publikationen des Forum Biodiversität:

  • Publications

Natur schaffen
  • 2016

Natur schaffen

Zurückgedrängt, isoliert, vernichtet: Die Biodiversität ist auch in der Schweiz im Sinkflug. Um die verbliebene Vielfalt zu erhalten, braucht es neben staatlichen Massnahmen auch den Einsatz jedes Einzelnen. Doch was können wir konkret tun? Der neue Ratgeber zeigt, wie es geht.
Zustand der Biodiversität in der Schweiz 2014 - Die Analyse der Wissenschaft
  • 2015

Zustand der Biodiversität in der Schweiz 2014 - Die Analyse der Wissenschaft

Der Bericht gibt einen Überblick über den Zustand der Biodiversität in der Schweiz im Jahr 2014. Wichtige Institute und wissenschaftsnahe Einrichtungen in der
Schweiz, die zum Thema Biodiversität forschen, haben ihre Daten und ihr Wissen zusammengetragen.
	Wandel der Biodiversität in der Schweiz seit 1900. Ist die Talsohle erreicht?
  • 2010

Wandel der Biodiversität in der Schweiz seit 1900. Ist die Talsohle erreicht?

Die Biodiversität ist unsere Lebensgrundlage; ihr ökonomischer, ökologischer, sozialer und ästhetischer Wert kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Im Jahr 2003 beschlossen die Umweltminister Europas daher, den Verlust der Biodiversität bis ins Jahr 2010 zu stoppen. Hat die Schweiz dieses Ziel erreicht?