• 28.08.2015
  • news

Auch „Do-it-yourself" Biologen nutzen neueste Methoden zur Genom-Editierung

Die Fachzeitschrift Nature berichtet über die ersten Versuche von Amateur-Biologinnen und Künstlern, die CRISPR-Technologie für ihre Projekte anzuwenden.

CRISPR ist eine neue Technologie, mit der sich das Erbgut verschiedenster Zellen einfach und präzise verändern lässt. Erst vor 3 Jahren entdeckt, wird sie heute weltweit von zahlreichen Forschungsgruppen angewendet und als revolutionär und bahnbrechend beschrieben.

Ein Artikel in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift Nature zeigt auf, dass sich auch Amateur-Biologinnen und Künstler daran machen, CRISPR für ihre Projekte einzusetzen. So plant der Künstler Georg Tremmel etwa, den in Japan käuflichen blauen Nelken wieder ihre natürliche weisse Farbe zurück zu geben. Dazu will er mit CRISPR-Technologie das Gen für den blauen Farbstoff entfernen. Das Spannende daran: Dieses Gen wurde den Nelken ursprünglich mit Hilfe von gentechnischen Methoden eingesetzt. Die wieder weissen Nelken werden also zwei Mal eine Veränderung mit gentechnischen Methoden durchlaufen haben. Sollen sie deshalb als gentechnisch verändert betrachtet werden oder als konventionell, weil sie sich genetisch nicht mehr von der Ursprungspflanze unterscheiden lassen?

Mehr über weitere Projekte von „Do-it-yourself“-Biologen mit CRISPR und die damit verbundenen Herausforderungen im Nature - Artikel (in Englisch).

Tags

  • biotechnology
  • gene technology
  • genetically modified organisms (GMOs)
  • synthetic biology
  • Topics
    • research (122)
    • science (81)
    • biotechnology (80)
    • Physics (74)
    • agriculture (71)
    • show more
  • Organisations
    • CHIPP (65)
    • SCNAT (51)
    • Forum for Genetic Research (43)
    • FOEN (29)
    • Swiss Biodiversity Forum (21)
    • show more
Teaser Image Synthetic Biology Portal

Synthetic Biology

Die Synthetische Biologie zielt darauf ab, biologische Systeme zu entwerfen, nachzubauen oder zu verändern. Dabei nutzt und verbindet sie Ansätze aus verschiedenen Disziplinen, insbesondere der Molekularbiologie und den Ingenieurwissenschaften. Die Synthetische Biologie arbeitet an neuen Lösungen für verschiedenste gesellschaftliche Herausforderungen, etwa in der Medizin, der Energiegewinnung oder der Nahrungsmittelproduktion. Dabei stellen sich ethische Fragen und Fragen zu Risiken und Sicherheit der neuen Technologie.