News

ScienceComm'16
  • 15.08.2016

ScienceComm’16: Melden Sie sich an

Der nationale Jahreskongress der Wissenschaftskommunikation fokussiert diesmal auf die Themen Politik und Digitalisierung und besticht unter anderem durch renommierte Keynotes und rund 50 Vorträge und Workshops.
Kinder untersuchen die Gewässertiere
  • 17.08.2016

Tierspuren suchen, Karte gestalten und gewinnen

swisstopo schickt Schulklassen der Primar- und Sekundarstufe (10 bis 15 Jahre alt) im kommenden Schuljahr auf Spurensuche. Mit einem kostenlosen Unterrichtsinstrument sollen die Lehrkräfte dazu animiert werden, Geodaten im Unterricht zu verwenden und auf spannende Weise in den schulischen Alltag zu integrieren.
Kibale National Park © Andrew Bernard
  • 19.07.2016

Chimpanzees: travel fosters tool use

Chimpanzees travelling far and for longer time periods use tools more frequently to obtain food. This conclusion results from an analysis of seven years of field experiments conducted at the Department of Comparative Cognition at the University of Neuchâtel and the Swiss Centre for Affective Sciences at the University of Geneva (UNIGE), Switzerland. In an article recently accepted for publication by the scientific journal eLife, researchers show that similar to how bipedalism developed during evolution, using tools can be seen as a compensation of energy costs undertaken when moving around.

All news

  • 31.08.2016
  • Forum for Genetic Research
  • news

Free online course: The Science and Politics of the GMO

Learn the basics of genetic engineering and biotechnology and examine why the GMO is politically contentious. Participants will gain an understanding of how science works, its limits, and how the interaction of these factors leads to decision making.
Entnahme eine5 Haarprobe bei Apodemus
  • 31.08.2016
  • SGW
  • news

Tierschutz bei der Arbeit mit Wildtieren

Die Behörden, in Zusammenarbeit mit Experten, u.a. auch der SGW, sind momentan an der Überarbeitung der für die Arbeit mit Wildtieren relevanten Tierschutz-Richtlinien. Aufgrund dieser Aktualität möchte die SGW mit dem vorliegenden Papier eine klare Position beziehen. Die SGW fordert einerseits von ihren Mitgliedern, die tierschutzrelevanten Anforderungen bei der Arbeit mit Wildtieren in freier Wildbahn zu erfüllen und ist bereit, dazu den nötigen Beitrag zu leisten. Andererseits ist es der SGW ein Anliegen, wichtige Arbeiten im Natur- und Artenschutz, in der Öffentlichkeitsarbeit und der Lehre aufgrund unnötiger administrativer Hürden nicht zu verlieren.
  • 30.08.2016
  • news

TWAS Visiting Expert Programme

For Natural sciences other than Physics and Mathematics (duration 2-4 weeks)
  • 30.08.2016
  • news

Environmental DNA uncovers biodiversity in rivers

Researchers from UZH and Eawag have used “environmental DNA” to determine the biodiversity of a river. Previously, this involved collecting and identifying all the organisms living in it. Using environmental DNA, however, not only is it possible to characterize the river’s biodiversity, but also that of the surrounding landscape.
  • 29.08.2016
  • FOEN
  • news

Die KWO eröffnet Ausgleichsbecken zur Dämpfung künstlicher Abflusschwankungen (Schwall-Sunk)

Die KWO feiert heute die Eröffnung des Tandem-Projekts. Ein aus ökologischer Sicht wichtiger Bestandteil dieses Projekts ist das Ausgleichsbecken bei Innertkirchen – die erste Schwall-Sunk Sanierungsmassnahme, welche im Rahmen des neuen Gewässerschutzgesetzes umgesetzt wurde. Seit 2011 müssen alle Anlageninhaber die negativen Auswirkungen der Wasserkraftnutzung auf die Gewässer bis 2030 reduzieren.
  • 29.08.2016
  • news

Higher education forum for the global South launched

In a promising moment for cross-continental tertiary learning, 20 August saw the Higher Education Forum for Africa, Asia and Latin America (HEFAALA) launched in Durban before 60 delegates from 18 nations.
  • 27.08.2016
  • news

GDN Global Research Competition 2016

The Global Development Network (GDN) has launched a Global Research Competition (GRC) on aid effectiveness in sub-Saharan Africa, with a focus on health and agriculture.
Hirsch im Val d'Err
  • 25.08.2016
  • FOEN
  • news

Teilrevision Jagdgesetz: Bundesrat eröffnet Vernehmlassungsverfahren

Der Bundesrat hat am 24. August 2016 die Vernehmlassung zur Änderung des Jagdgesetzes eröffnet. Künftig sollen Bestände gewisser konfliktträchtiger geschützter Arten reguliert werden können, wenn trotz Präventionsmassnahmen grosse Schäden oder die konkrete Gefährdung von Menschen drohen. Die Vernehmlassungsfrist dauert bis am 30. November 2016.
  • 25.08.2016
  • FOAG
  • news

BLW ermöglicht intensivierte Bekämpfung der Kirschessigfliege

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) ermöglicht bessere Lösungen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege. Es erlaubt den Weinbauern, ab sofort das auch in der biologischen Produktion zugelassene Insektizid Spinosad dreimal statt wie bisher nur zweimal anzuwenden. Voraussetzung ist, dass die aktuell erlaubte Menge pro Anwendung gesenkt wird. Damit lässt sich der Schutz der Rebkulturen so verlängern, dass es zu keinen einschneidenden Schäden kommen sollte.
  • 25.08.2016
  • SFOE
  • news

Strategische Planung Schwall-Sunk für den Grenzabschnitt des Doubs: Verfügung der Sanierungspflicht

Um die Auswirkungen des Schwall-Sunk-Betriebs unterhalb der Staumauer Châtelot im schweizerisch-französischen Grenzabschnitt des Doubs zu vermindern, hat das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) die Sanierungspflicht verfügt. Damit kann die Prüfung verschiedener Sanierungsvarianten für den Abschnitt Châtelot-Biaufond in Angriff genommen werden. Der abschliessende Bericht soll im ersten Halbjahr 2017 vorliegen. Danach werden die Behörden den Bericht analysieren und über die weiteren Massnahmen entscheiden.
  • 25.08.2016
  • FOEN
  • news

Bundesrat verabschiedet Bericht Naturgefahren Schweiz – Sicherheit auch in Zukunft

Die Schweiz muss weiterhin grosse Anstrengungen unternehmen, damit sie auch in Zukunft gut vor Naturgefahren geschützt ist. Dies zeigt der Bericht Naturgefahren Schweiz, den der Bundesrat heute verabschiedet hat. Der Bericht umschreibt die wesentlichen Massnahmen für den künftigen Umgang mit Naturgefahren. Der Schutz vor diesen Gefahren ist eine gemeinsame Aufgabe von Bund, Kantonen, Gemeinden, Institutionen der Privatwirtschaft und der Bevölkerung.
Generalisierte Überschreitung des Ozon-Grenzwertes im Mittelland (25.08.2016).
  • 25.08.2016
  • SCNAT
  • news

Ozon-Grenzwert der Luft ist überschritten

Im ganzen Mittelland ist der Ozon-Grenzwert von 120 µg/m³ überschritten. Ozon kann, insbesondere in Kombination mit Hitze, ernsthafte gesundheitliche Probleme auslösen. Bis Sonntag hält die Hitzewelle an. Es ist zu erwarten, dass die Ozon-Werte noch deutlich ansteigen werden.
LS Annual Meeting 2017
  • 25.08.2016
  • LS2
  • news

LS2 Annual Meeting 2017

The LS2 Annual meeting will bring together Life Scientists of all disciplines
  • 24.08.2016
  • news

ANKÜNDIGUNG Ringvorlesung: Überleben im Anthropozän – Surviving the Anthropocene: Einblicke in die Environmental Humanities

Wir leben in einem neuen geologischen Zeitalter: dem vom Menschen geprägten Anthropozän. In dieser Ringvorlesung äussern sich Wissenschaftler dazu, wie sie sich eine grosse Transformation der Gesellschaft vorstellen und welche Beiträge ihre Forschung dazu leisten kann.
ManuelaDiGiulio_Porträtfoto_neu_2016_Web
  • 24.08.2016
  • news

Manuela Di Giulio ist neue saguf-Geschäftsleiterin

Die saguf-Geschäftsstelle wird neu besetzt. Manuela Di Giulio löst Claudia Zingerli ab, welche die saguf-Geschäftsstelle seit Anfang 2010 geleitet hat.
  • Topics
    • climate (321)
    • climate change (312)
    • research (214)
    • energy (153)
    • science (117)
    • show more
  • Organisations
    • CHIPP (67)
    • FOEN (62)
    • SCNAT (53)
    • Forum for Genetic Research (51)
    • OcCC - Advisory Body on Climate Change (46)
    • show more